Der Unterschied zwischen den Packgewicht und dem Mindestgewicht von Zelten

Packgewicht. Verpacktes Gewicht. Mindestgewicht. Individuelles Gewicht. Es gibt in der Outdoor-Industrie unterschiedliche Möglichkeiten das Gewicht eines Zeltes anzugeben. Wenn euch das Schwierigkeiten bereitet, steht ihr vermutlich nicht alleine da. Die Verwirrung ist groß und wir bei MSR möchten an dieser Stelle ein wenig Licht ins Dunkel der Gewichtsangaben bringen. Im Folgenden erklären wir, was die unterschiedlichen Angaben bedeuten und warum das Gewicht eines Zelts von den Angaben abweichen kann.

Packgewicht vs. Mindestgewicht

1998 haben verschiedene Outdoor-Unternehmen erkannt, dass sie einen einheitlichen Standard für die Angabe von Zeltgewichten brauchen. Zusammen mit dem ASTM International, einer internationalen Organisation, die vereinheitlichende Standards für eine breite Spanne unterschiedlicher Industriezweige entwirft, wurde der ASTM F 1934-98 entwickelt. Das ist die Standard-Testmethode zum Wiegen und Etikettieren von Trekking- und Expeditionszelten. Dank dieser Methode hat das Rätselraten beim Zeltgewicht ein Ende.

Bei MSR folgen wir dem ASTM F 1934-98 freiwillig. Er definiert Packgewicht als das Gewicht  aller Komponenten, die zusammen im Ladenregal liegen. Das Mindestgewicht hingegen beinhaltet nur das Gewicht des Innenzelts, des Überzelts (falls vorhanden) und der Zeltstangen. Andere Gegenstände, die zum Zelt gehören und mit in der Verpackung sind, werden nicht mitgewogen: Heringe, Zeltschnüre, Packsack, usw. Das heißt, wenn an eurem neuen Zelt Zeltschüre befestigt sind, müsst ihr sie vor dem Wiegen entfernen, um das Mindestgewicht zu erhalten.

Viele MSR Trekkingzelte können auch nur mit Überzelt, Zeltstangen und Zeltunterlage genutzt werden. Diese Variante geben wir als Fast & Light Gewicht an (kein Industriestandard).

Das Problem mit dem abgedruckten Gewicht

Das kann schon mal vorkommen: Man will ein Zelt kaufen, informiert sich und vergleicht, und kauft am Ende sein perfektes Zelt. Dann stellt man es kurz vor dem ersten Trekking-Abenteuer auf die Waage und stellt fest, dass das Gewicht abweicht. Um die Wahrheit zu sagen, das exakte Pack- oder Mindestgewicht eines Zeltes kann vom angegebenen Gewicht abweichen, wie dieser Test hier zeigt. Dieser Gewichtsunterschied hängt mit der Art des Produkts selbst und mit dem Herstellungsprozess zusammen.

Exhibit A: The MSR Hubba™ tent’s actual packaged weight comes in right at the published weight, something that doesn’t always happen in the tent industry.
Beweisstück A: Das nachgewogen Packgewicht des MSR Hubba™ NX trifft das angegebene Gewicht nahezu perfekt. Sowas muss in der Outdoor-Industrie nicht immer vorkommen.

Die Herausforderung während des Herstellungsprozesses

Obwohl die Hersteller so offen und ehrlich sind wie möglich, sind einhundertprozentig akkurate Angaben zum Gewicht eines Zeltes nicht immer möglich. Bei MSR geben wir das Gewicht so genau an, wie wir können, aber Abweichungen bei der Beschichtung oder beim Material können Abweichungen beim Gewicht verursachen.

Exhibit B: The MSR FreeLite™ 2 came in a little over the published minimum weight and packaged weight.
Beweisstück B: Das MSR FreeLite™ 2 liegt ein wenig über dem angegebenen Mindest- wie Packgewicht

Es gibt ein paar Gründe, warum solche Gewichtsabweichungen vorkommen können und das Zelt ein wenig schwerer ist als angegeben:

  • Abweichungen bei der Beschichtung: Die Dicke der Beschichtung auf dem Zeltstoff kann von Zelt zu Zelt ein wenig variieren. Dabei kann es sowohl zu Unterschieden zwischen verschiedenen Produktionsreihen als auch innerhalb einer Produktionsreihe kommen.
Coating machines like the one above are used to coat tent fabrics with waterproof layers.
Mit solchen Maschinen wird der Zeltstoff mit einer wasserdichten Beschichtung versehen
  • Abweichungen beim Zeltstoff: Da der Zeltstoff von Hand zugeschnitten, und zwar bis zu 200 Schichten übereinander können auch hier minimale Abweichungen vorkommen, wenn die Linienführung nicht einhundertprozentig exakt ist. Einzelne Teile können größer und somit auch schwerer sein.
  • Genauigkeit der Waage: Bei MSR verwenden wir exakt kalibrierte Laborwaagen, die wesentlich genauer sind als übliche Haushaltswaagen.
  • Zusätzliche Produkte: Es kann vorkommen, dass sich ein Marke last-minute entscheidet ein weitere Heringe oder Zeltschnüre hinzuzufügen, die das Packgewicht natürlich verändern.

Zusammengefasst gibt es also einen Haufen Kleinigkeiten, die zusammen zu einem feststellbaren Gewichtsunterschied führen können zwischen dem, was auf dem Hangtag steht und dem, was man zuhause misst. Da wir aber nicht jedes Zelt einzeln wiegen und individuell beschriften können, müssen wir solche Abweichungen in Kaufe nehmen. Nichtsdestotrotz bemühen wir uns natürlich bei den Gewichtsangaben so genau wie möglich und bei ihrer Ermittlung so transparent wie möglich zu sein.