Frequently Asked Questions


Der Brennstoffleitungsfilter befindet sich im Adapter für den Brennstoffschlauch des Kochers; dies ist das Messingrohr, das in die Brennstoffpumpe eingeführt wird. Um den Filter zu entfernen, nehmen Sie eine Sicherheitsnadel und drücken Sie die scharfe Spitze durch die Mitte des Filters. Ziehen Sie den Filter vorsichtig heraus und entsorgen Sie ihn. Um einen neuen Filter zu installieren, legen Sie den Filter auf eine harte Unterlage wie z.B. eine Tischplatte, schieben Sie den Brennstoffschlauchadapter gerade nach unten auf den Filter, so dass der Filter bündig mit dem Ende des Brennstoffschlauchadapters eingesetzt werden kann. Es ist normal, dass beim Einsetzen des Filters eine kleine Menge Plastik vom Filter abgeschabt wird; reiben oder schneiden Sie einfach das überschüssige Material ab.
Es gibt mehrere Möglichkeiten, warum Ihr Kocher nicht zündet oder vorheizt. Die häufigste Grund ist, dass die Düse verstopft ist. Versuchen Sie zunächst, die Düse Ihres Kochers zu reinigen. Wenn Sie einen Kocher mit Shaker Jet haben, dann schütteln Sie Ihren Kocher einfach fest. Bei einem Kocher ohne Shaker Jet benutzen Sie den Reinigungsdraht, der mit dem Kocher geliefert wurde, und entfernen Sie damit alle Verschmutzungen, die die Brennstoffleitung blockieren könnten. Hilft dies nicht, entfernen Sie die Düse und reinigen Sie sie, dann halten Sie die Düse gegen das Licht und sehen durch das Loch, um zu prüfen, dass sie sauber ist. Sollte dies das Problem ebenfalls nicht beheben, dann müssen Sie die Brennstoffleitung reinigen.
Es gibt mehrere Gründe, warum Ihr Ofen eine schwache Flamme haben kann. Die häufigste ist, dass die Düse und die Brennstoffleitung durch häufige Nutzung oder durch alten, verschmutzten Brennstoff verstopft sind.

Versuchen Sie zunächst, die Düse Ihres Kochers zu reinigen. Wenn Sie einen Kocher mit Shaker Jet haben, dann schütteln Sie Ihren Kocher einfach fest. Bei einem Kocher ohne Shaker Jet benutzen Sie den Reinigungsdraht, der mit dem Kocher geliefert wurde, und entfernen Sie damit alle Verschmutzungen, die die Brennstoffleitung blockieren könnten. Sollte dies das Problem ebenfalls nicht beheben, dann müssen Sie die Brennstoffleitung reinigen.

Es kann auch sein, dass der Brennstoff, den Sie nutzen, alt ist. Reinbenzin kann sich mit der Zeit abbauen. Die Art und Qualität des Brennstoffs sowie seine Belastung durch Luft und Wärme beeinflussen die Geschwindigkeit, mit der dieser Verfall stattfindet. Altes Benzin verstopft die Brennstoffleitungen und sollte vermieden werden.

Siehe Reinigung der Brennstoffleitung für die Kochermodelle WhisperLite, WhisperLite Internationale, SimmerLite & XGK EX.
Unter Umständen. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an das Kundenservicecenter.
Nein, die Leitung am WhisperLite Internationale hat einen größeren Durchmesser passt nicht durch den Schlitz des WhisperLite Flammenreflektors.
Ja, Coleman-Benzin ist Reinbenzin. Wir stellen ebenfalls ein hochwertiges Reinbenzin her, das Verstopfungen reduziert (MSR SuperFuel). Crown und Camplite bieten ebenfalls Reinbenzin an. MSR SuperFuel, Crown Camping Fuel und Camplite Camping Fuel sind i.d.R. bei Ihrem örtlichen Outdoor-Händler erhältlich.
Unser preisgekrönter DragonFly Kocher hat eine voll einstellbare Flamme, die auch langsames Köcheln zum Kinderspiel macht. Bei anderen MSR-Flüssigbrennstoffkochern ist es jedoch am effizientesten, den Ofen mit extrem niedrigem Druck in der Brennstoffflasche zu betreiben. Ein paar Pumpenhübe in einer halbvollen Flasche sind optimal.
Ja, es ist kein Problem, die Pumpe in der Flasche zu lassen. Wir empfehlen jedoch, den Druck bei Nichtgebrauch abzulassen. Dies geschieht durch langsames Abschrauben der Pumpe während die Flasche aufrecht gehalten wird, in sicherer Entfernung von offenen Flammen.
Im Allgemeinen klemmen sich die Kabel aufgrund mangelnder Reinigung und Wartung der Brennstoffleitung fest. Eine verminderte Kocherleistung ist ebenfalls auf mangelnde Wartung zurückzuführen. Deshalb ist es wichtig, eine regelmäßige Wartung Ihres Kochers durchzuführen.

Verklemmte Kabel können wie folgt entfernt werden: Beginnen Sie zunächst damit, sich mit den verschiedenen Teilen der Brennstoffleitung vertraut zu machen, die in der Anleitung Ihres Kochers beschrieben sind. Nehmen Sie die Brennstoffleitung gemäß der Betriebsanleitung Ihres Kochers aus der Brennereinheit heraus. Anmerkung: Der DragonFly Kocher hat kein Kabel. Bei einem XGK Kocher führen Sie die folgende Prozedur durch ohne Brennstoffleitung und Gehäuse auseinanderzunehmen. Entfernen Sie die Düse mit dem Jet and Cable Tool; drehen Sie die Düse gegen den Uhrzeigersinn, um sie zu lösen und zu entfernen. Halten Sie den Sprühhalm eines handelsüblichen Schmiermittelsprays an die Leitung und sprühen Sie eine kleine Menge Schmiermittel hinein. Anmerkung: Wenn Sie die Brennstoffleitung vertikal halten, wird der Schmierstofffluss in die Brennstoffleitung verbessert. Lassen Sie das Schmiermittel kurz einwirken und befolgen Sie anschließend die Anweisungen für die Reinigung von Düse und Brennstoffleitung Ihres Kochers. Möglicherweise muss eine Zange verwendet werden, um ein Kabel zu entfernen, das nicht mit dem Jet and Cable Tool herausgezogen werden kann, unabhängig von der Verwendung eines Schmiermittels. Wenn Sie eine Zange verwenden, greifen Sie damit bitte nur die Schweißnaht an der Spitze des Kabels. Greifen Sie nicht am Kabel selbst, da dies dazu führen kann, dass das Kabel ausfranst. Ein ausgefranstes Kabel kann den O-Ring des Brennstoffschlauches beschädigen, wenn der Kocher mit der Pumpe verbunden wird; beschädigte O-Ringe können zu gefährlichen Brennstofflecks, Feuer und Verletzungen führen.
Die folgende Anleitung gilt für alle Modelle des WhisperLite, SimmerLite und WindPro.

Anmerkung: Festsitzende Düsen am DragonFly und XGK können mit einem großen Schraubendreher oder einem Hebelwerkzeug in Kombination mit dem Jet and Cable Tool entfernt werden. Siehe Bedienungsanleitung des Kochers.

Verklemmte Düsen können wie folgt entfernt werden: Beginnen Sie zunächst damit, sich mit dem Mischrohr und den verschiedenen Teilen der Brennstoffleitung vertraut zu machen, die in der Anleitung Ihres Kochers beschrieben sind. Nehmen Sie die Brennstoffleitung gemäß der Betriebsanleitung Ihres Kochers aus der Brennereinheit heraus. Sobald die Brennstoffleitung und die Standfüße entfernt sind, drehen Sie die Brennereinheit „auf den Kopf“ – das geschlitzte Ende des Mischrohrs zeigt nach oben. Richten Sie dann die Brennstoffleitung so aus, dass die Düse ebenfalls nach oben zeigt. Setzen Sie den Ellenbogen-Flansch wieder in das Mischrohr ein, aber auf die „falsche Art und Weise“ – die Düse wird nicht versteckt, sondern freigelegt, d.h. die Düse sollte „herausstecken“, damit sie mit dem Jet and Cable Tool erreicht werden kann. Während Sie die Brennstoffleitung und die Brennereinheit festhalten, schrauben Sie die Düse mit dem Jet and Cable Tool gegen den Uhrzeigersinn heraus. Bei stark verklebten oder verklemmten Düsen kann für zusätzliche Hebelwirkung ein Schraubendreher durch das „Luftöffnungsloch“ an der Seite des Mischrohrs platziert werden. Anmerkung: Hierdurch wird die Kraftstoffleitung so unterstützt, dass sie sich nicht verbiegt, während die festsitzende Düse abgeschraubt wird.
Wir empfehlen MSR Pump Cup Oil (entspricht Mineralöl). Ein Fläschchen Pump Cup Oil liegt jedem MSR-Kocher bei. Wenn Sie ein älteres Kochermodell haben, das nicht mit Pump Cup Oil geliefert wurde, können Sie es bei Ihrem örtlichen MSR-Händler kaufen. Sie können auch Speichel oder ein beliebiges Schmiermittel auf NICHT-Petroleum-Basis verwenden. Es ist wichtig, die Brennstoffleitung zu schmieren, um den O-Ring des Schlauches zu schonen.
Vermeiden Sie den schwarzen Ruß, indem Sie den Kocher mit Alkohol oder einer Brennpaste (erhältlich in den meisten Campingläden) vorheizen. Anmerkung: Wenn Sie Kerosin verbrennen, wird Alkohol NICHT genügend Hitze erzeugen, um Ihren Kocher ausreichend vorzuheizen. Bei Verwendung von Kerosin oder Flugzeugtreibstoff heizen Sie Ihren Kocher bitte wie in der Gebrauchsanweisung beschrieben vor.
Nein, MSR-Kocher verbrennen keinen Alkohol und Alkohol schädigt die MSR-Brennstoffflaschen.
Entfernen Sie den Brennstoffbehälter und schütteln Sie einfach so viel Flüssigkeit/Schnee usw. wie möglich heraus. Montieren Sie den Kocher wieder auf Brennstoffbehälter und zünden Sie ihn gemäß der Anleitung ihres Kochers wieder an. Sie werden etwas Dampf sehen, während etwaige Restflüssigkeit verdampft. Der Kocher glüht vielleicht nicht komplett rot, bis sämtliches Wasser verdampft ist, aber es sollte keine weiteren Komplikationen geben.

Den Reactor Kocher vor der Lagerung immer vollständig trocknen.

Warum hat MSR einen Proposition 65-Aufkleber auf seinen Produkten?
Jedes Unternehmen mit zehn oder mehr Mitarbeitern, das Produkte innerhalb des Staates Kalifornien betreibt oder verkauft, muss die Anforderungen der Proposition 65 erfüllen. Um diese zu erfüllen, sind Unternehmen verpflichtet: (1) keine gelisteten Chemikalien wissentlich in Trinkwasserquellen einzubringen; und (2) eine ""klare und vernünftige"" Warnung auszusprechen, bevor jemand wissentlich und absichtlich einer gelisteten Chemikalie ausgesetzt wird.

Eine Warnung nach Proposition 65 bedeutet, dass das Unternehmen die Exposition bewertet hat und zu dem Schluss gekommen ist, dass sie das nicht-signifikante Risikoniveau überschreitet, oder dass das Unternehmen eine Warnung aufgrund des Vorhandenseins einer gelisteten Chemikalie abgibt, ohne tatsächlich nähere Untersuchung durchgeführt zu haben.

MSR gibt eine Warnung heraus, die auf unserem Wissen über das Vorhandensein einer oder mehrerer gelisteter Chemikalien basiert, ohne zu versuchen, den Grad der Exposition tatsächlich zu bewerten. Bei der Verwendung eines MSR-Produkts kann die Exposition gegenüber einer gelisteten Chemikalie durchaus innerhalb des Bereichs ""kein signifikantes Risiko"" liegen, aber aus reiner Vorsicht haben wir die Warnetiketten nach Proposition 65 auf unseren Produkten angebracht.

Sind Verbraucher, die ein MSR-Produkt mit einer Proposition 65-Warnung verwenden, gefährdet?
Die kalifornische Regierung erklärt: ""Die Tatsache, dass ein Produkt mit einer Warnung nach Proposition 65 versehen ist, bedeutet nicht automatisch, dass dieses Produkt unsicher ist."" Die Regierung stellt auch klar: ""Die Proposition 65 ist mehr ein Recht auf Wissen als ein Produktsicherheitsgesetz.""

Eine Proposition 65-Warnung bedeutet, dass das Produkt eine oder mehrere gelistete Chemikalien enthält. Laut Gesetz ist eine Warnung erforderlich, es sei denn, das Unternehmen weist nach, dass die Exposition gegenüber der Chemikalie ""kein signifikantes Risiko"" darstellt. Der Wert ""kein signifikantes Risiko"" für Karzinogene ist definiert als der Wert, der so berechnet wird, dass er bei 100.000 Personen, die der Chemikalie über eine Lebensdauer von 70 Jahren ausgesetzt sind, nicht mehr als einen Krebsfall zur Folge hat. Folglich ist die Chance auf eine Krebserkrankung nach einer täglichen Exposition mit der entsprechenden Chemikalie über 70 Jahre auf 1:100.000.

Das Niveau ""kein signifikantes Risiko"" für reproduktionstoxische Stoffe ist definiert als das Niveau der Exposition, das, selbst wenn es mit 1.000 multipliziert wird, keine Geburtsfehler oder andere reproduktive Schäden hervorruft. Entsprechend liegt der Grad der Risikoexposition unter dem ""kein beobachtbarer Effekt""-Level, dividiert durch 1.000. (Das ""kein beobachtbarer Effekt""-Level ist die höchste Dosis, die nicht mit beobachtbaren reproduktiven Schäden bei Menschen oder Versuchstieren in Verbindung gebracht wurde. Für weitere Informationen über Kaliforniens Proposition 65 (auf Englisch), besuchen Sie bitte http://oehha.ca.gov/prop65/background/p65plain.html

Ja. Es gibt derzeit folgende Videos (Englisch), die den Gebrauch und die Pflege unserer Flüssigbrennstoffkocher demonstrieren.
Ja. Bei unserer Kundendienstabteilung können Wartungen kostengünstig in Auftrag gegeben werden. Sie erreichen sie Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr (Pacific Standard Time) unter Tel. +1 800.531.9531 oder +1 206.505.9500.
Jede Fluggesellschaft hat andere Regeln für den Transport von Campingkochern. Bitte fragen Sie bei Ihrer Fluglinie nach den entsprechenden Regeln.

Bitte beachten Sie: Das Mitführen von entflammbaren Treibstoffen im Handgepäck oder aufgegebenen Gepäck an Bord von Passagierflugzeugen ist verboten. Vor dem Transport von Brennstoffbehältern in einem Passagierflugzeug ist der gesamte Brennstoff sicher zu entleeren, mit Seifenwasser auszuwaschen, gründlich auszuspülen und luftzutrocknen. Die Flasche ist offen zu verstauen.

Die aktuellsten Bestimmungen (USA) finden Sie unter TSA-Website.
Unser Kundendienst hat eine Vielzahl von Teilen für aktuelle und ältere Kochermodelle auf Lager. Wir bieten Rabatt auf den Kauf von Ersatzpumpen und Kochern im Austausch mit alten gelben Pumpen, Rapid Fireâ"¢ Kochern und FireFlyâ"¢ Kochern. Sie erreichen unseren Kundendienst Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr (Pacific Standard Time) unter Tel. +1 800.531.9531 oder +1 206.505.9500.
Kocherbenzin ("White Gas" oder auch Reinbenzin) ist weltweit bei den unterschiedlichsten Verkaufsstellen erhältlich. Wenn Sie in einem Outdoor-Geschäft kein Kocherbenzin finden, versuchen Sie es an einer Tankstelle oder in einem Baumarkt. Übersetzungen und die allgemeine Verfügbarkeit von Brennstoffen in der ganzen Welt bietet die untenstehende Liste.

>Flüssigbrennstoffkocher - Wenn Sie einen Multi-Fuel-Kocher haben, wie den XGK, DragonFly oder WhisperLite Internationale, versuchen Sie Kerosin. Denken Sie aber daran, die "K"-Düse zu benutzen, die mit Ihrem Kocher geliefert wurde (je nach Kochermodell markiert mit K, GK oder DK).


Kartuschenkocher - PocketRocket
Die MSR-Standardkocherpumpen (grau und rot oder grau und schwarz) sind mit allen MSR-Flüssigbrennstoffkochern kompatibel, mit Ausnahme des DragonFly&tradeSup>. DragonFly-spezifische Pumpen (rot und rot oder blaugrün und rot) funktionieren nur mit DragonFly-Kochern.
Reinigen Sie das Innere des Cool Fuel Ventils nur dann, wenn sich der Flammenregler bei vollständiger Montage nur noch weniger als 1,5 Umdrehungen drehen lässt.
  1. Entfernen Sie Flammenregler, Düse und Düsennadel. Für beste Reinigungsresultate lassen Sie die Brennstoffleitung zuerst innen vollständig austrocknen.
  2. Montieren Sie den Drahtgriff des Flammenreglers auf das DragonFly-Reinigungswerkzeug.
  3. Führen Sie das DragonFly-Reinigungswerkzeug in das Flammenreglerrohr ein und drehen Sie es mit etwas Kraft gleichmäßig im Uhrzeigersinn. Nach rund 20 Umdrehungen entfernen Sie das DragonFly-Reinigungswerkzeug. Entfernen Sie Schmutz in der Leitung durch leichtes Klopfen der Brennstoffleitung auf eine saubere, harte Oberfläche. Ablagerungen sollten nun durch den Flammenregleranschluss aus der Brennstoffleitung herausfallen. Montieren Sie den Flammenregler wieder und zählen Sie die Anzahl der möglichen Umdrehungen. Bei weniger als 1,5 Umdrehungen wiederholen Sie die Reinigung. Nach erfolgreicher Reinigung installieren Sie den Flammenregler wieder und spülen die Brennstoffleitung aus.
Eine Spülung ist immer dann erforderlich, wenn eine Ventilreinigung durchgeführt wurde.
  1. Verbinden Sie den Kocher über die DragonFly Pumpe mit der Brennstoffflasche genauso, als würden Sie damit kochen wollen. (Windschutz oder Wärmereflektor nicht mit aufbauen).
  2. >Entfernen Sie Flammenverteiler, Düse und Düsennadel.
  3. Öffnen Sie das On-/Off-Ventil und den Flammenregler und lassen Sie den Brennstoff 30 Sekunden lang durch die Brennstoffleitung laufen. VORSICHT: Niemals in Richtung zur Zündquelle spülen! Verschütteter Brennstoff ist eine Brandgefahr! Zünden Sie den Kocher in sicherer Entfernung von dem Reinigungsplatz und erst nachdem der Restbrennstoff verdunstet ist.
  4. Setzen Sie Düsennadel, Düse und Flammenverteiler wieder ein.
  5. Zünden Sie den Kocher. Während der Kocher brennt, verändern Sie die Brennleistung mehrmals über den gesamten Flammenbereich. Dies kann noch übrig gebliebene Ablagerungen lösen.
  6. Wenn die Leitung nach wie vor verstopft ist, wiederholen Sie den Spülvorgang. Oftmals sind zwei oder drei Spülzyklen erforderlich, um alle Ablagerungen vollständig zu entfernen.